Advertisement

Allgemein

Seekarte Dämmerinsel.png
Die Sudaren waren einst Faeynen welche sich im Süden auf den Zerschmetterten Inseln auf Aerearis und der Dämmerinsel niedergelassen haben und eine lange Fehde mit den Anoa'Thar haben. Ihre Hauptstadt trägt den Namen Lunastora. Man sagt das die ersten Sudaren dem Ruf der Megären in den Süden folgten um die Dämmerinsel im Jahre 213 v.T von den Anoa'Thar zurück zu eroberten.

Aussehen

Sudaren unterscheiden sich durch ungesunde Blässe von anderen Mannen und neigen dazu, eher sehr dunkle oder sehr helle Haare zu besitzen. Zusätzlich zu den gewöhnlichen Augenfarben wie braun, grün und blau findet man aus Folgen der Hexerei gelegentlich orangene, gelbe oder sogar rote Töne.

Unterschiede zwischen den Geschlechtern

Die Kleidung der Sudaren ist an den viktorianischen Stil angelehnt so das die Herren meist Anzüge und die Damen in Kleidern unterwegs sind. Der Schmuck, falls getragen ist meistens Silber oder aus dunklem Material wie Düsterstahl.

Frauen

Frauen bei den Sudaren tragen in erster Linie nur Kleider, es kommt selten vor das eine Frau eine Hose trägt außer es handelt sich bei ihr um eine Kämpferin. Je nach stand sind die Kleider aufwendiger gestaltet während die Gewandung des unteren Standes eher in einer blassen Farbe gehalten sind. Die Farben der weiblichen Kleidung ist im hohen Stand oft intensiver als die der Männer, allerdings hält man sich weiterhin an düstere Töne.

Männer

Männer bei den Sudaren tragen in erster Linie Anzüge, nur bei körperlichen Arbeiten gibt es meist einen anderen Dresscode. Die Kleidung ist dabei meist in Schwarz oder anderen düsteren Tönen gehalten. Je höher im Stand die Person ist, desto Edler wirkt logischer Weise auch die Kleidung während ein Mann des niederen Standes eher verwaschene Farben trägt, wirkt die Farbe der Kleidung des Edelmannes wesentlich intensiver.

Lebensweise

Die Sudaren sind ein Volk welches sich auf den düsteren Dämmerinseln niedergelassen hat. Hier sind die Tage dunkel und die Nächte lang. schlechtes Wetter liegt oft an der Tagesordnung was das Gemüt des einen oder anderen Sudaren etwas trüben - und gar zur Melancholie führen kann. Die Sudaren gelten in erster Linie als zivilisiert, vornehm und gar zuvorkommend, wenn sie auch auf den ersten Blick etwas beängstigend wirken könnten. Manch einer würde diese düsteren Gestalten gar als romantisch bezeichnen. Als Volk halten sie stark zusammen und sind Fremden gegenüber sehr misstrauisch.

Liebe & Sexualität

Homosexualität ist bei den Sudaren in niederen Ständen akzeptiert. In hohen Ständen sieht die Sache schon anders aus da die Kinder meist in andere Häuser verheiratet werden und man von ihnen verlangt einen Erben oder eine Erbin zu zeugen.

Heirat

Der Bund der Ehe wird bei den Sudaren meist nur in höheren Schichten durch eine Zeremonie geschlossen, hierbei wird der Bund der Ehe geschlossen indem ein Gelübde vor den Unheiligen abgelegt wird. Zu einer Hochzeit erscheinen hierbei hohe Mitglieder beider Familien sowie ein paar Nahestehende Personen um Zeugen der Trauung zu sein. Zur Eheschließung werden Hochzeitsringe ausgetauscht. In niederen Ständen verzichtet man meist auf große Zeremonien oder manchmal gar auf Hochzeitsringe da diese für das gemeine Volk meist zu teuer sind. Dennoch feiert man gerne eine Hochzeit mit seinen Lieben, nicht selten sogar in lokalen Bars oder Pubs.

Glaube

Sudaren sind ein zivilisiertes und zugleich vornehmes Volk von Mannen welche im Gegensatz zu den anderen Völkern die Lehren der Hexerei vertreten. Dennoch gibt es bei ihnen Regelungen für die Hexerei: Es wird versucht immer einen Vorteil für das allgemeine Wohl zu gewinnen. Hexerei gehört ansonsten zum Alltag vieler Sudaren so gibt es kaum einen Adligen der nicht in einem der Bereiche der Hexerei bewandert ist. Im gemeinen Volk wird man jedoch nur selten einen Hexenmeister finden oder zumindest nur einige die die Hexerei für Alltägliche Dinge nutzen können, Ärzte welche mit Hexerei Tränke herstellen oder Personen welche Abgelegene Gebäude mit Runen vor bösen Kreaturen schützen.

Bedienstete

An der Seite eines hohen Mitglieds der Häuser der Sudaren steht ein sogenannter "Schatten", ein von klein auf gelernter Bediensteter, der als rechte Hand eines Lords oder einer Lady fungiert und den Haushalt und anfallende Papierarbeit erledigt. In der Familie haben diese zudem auch die Gelegenheit im Kampfe oder in der Hexerei geschult zu werden, wenn diese es denn wünschen. In der Gesellschaft genießen die Schatten ein hohes Ansehen, verzichten für den Rest ihres Lebens jedoch auf Besitz von Land und Titeln und nicht selten folgen sie nach dem Ableben ihres Lords oder der Lady diesen sogar ins Jenseits. Ein Schatten hat immer an der Seite seines Lords oder seiner Lady zu sein.

Häuser der Sudaren

Geführt werden die Sudaren von den Oberhäuptern der großen Familien des Landes. Die wichtigsten Häuser sind wie folgt:

Haus Dämmerwind

Das Haus Dämmerwind ist das älteste Haus der Sudaren und hat zahlreiche mächtige Hexer hervorgebracht. Die Familie Dämmerwind hält den Norden der Dämmerinsel wo die Hauptstadt Lunastora liegt. Ihre Familie hat den größten Respekt und Vertreter dieser Familie befinden sich sogar noch im Süden von Altos.

Haus Rabenhaupt

Das Haus Rabenhaupt hält sich in den Schwarzfederhöhen, den Gebirgen im Osten der Dämmerinsel auf. Sie leben recht zurück gezogen in einer Burg, stehen jedoch vollends und überzeugt hinter der Familie Dämmerwind. Ihre Ländereien sind nicht besonders groß, doch haben sie auf der Dämmerinsel eine große Beliebtheit aufgrund ihrer Brauerei und ihrer disziplinierten Soldaten. Zudem beschäftigt sich das Haus Rabenhaupt mit der Runenmagie.

Haus Blutfang

Das Haus Blutfang lebt im Zentrum der Dämmerinseln in den Düsterwäldern, auch ihre Familie steht hinter den Dämmerwinds und sind Meister der Alchemie und der Flüche. Die Ländereien der Blutfangs sind groß und ihre Hexer sogar in einigen Teilen des Landes gefürchtet. Oft geraten sie mit dem Haus Nebelwandler in Konflikt.

Haus Darovid

Das Haus Doravid ist die zweit jüngste der großen Familien und hält offiziell noch immer an dem Glauben der Vier fest. Sie haben akzeptiert das die Hexerei auf der Dämmerinsel verbreitet ist, sind jedoch keine Hexer. Sie sind ein Volk des Seefahrens und des Handels. Ihre Ländereien liegen im Südwesten der Dämmerinsel und sie sind wohl die einzige Familie der Sudaren dessen Ruf wohl bis nach Alostesia reicht. Ihre Ländereien sind die Mondküsten.

Haus Nebelwandler

Das Haus Nebelwandler hält den Westen der Dämmerinsel, die Nebellande. Die Angehörigen der Nebelwandler beschäftigen sich mit magischer Alchemie und konzentrieren sich auf das brechen von Flüchen, oft geraten sie mit dem Haus Blutfang in Konflikt. Die Soldaten ihrer Ländereien sind darauf ausgebildet besonders effektiv gegen Verfluchte und Monster vorzugehen. Ihre Familie genießt einen guten Ruf da sie in der Vergangenheit einmal bei einer Plage von verfluchten Werwölfen geholfen haben.

Haus Moratis

Sie sind die jüngste der großen Familien und haben sich auf die Nekromantie und auf Beschwörungen spezialisiert. Die Familie hat ihren Sitz im Niemandsland im Südosten der Dämmerinsel gegründet. Sie besitzen das kleinste Land und ist bisher die kleinste der großen Familien.

Lebensraum

Die Sudaren sind auf der Dämmerinsel beheimatet wo sie ihre Städte und Häuser in einem viktorianischen, düsteren Stil bauen.

Regierungssitz und Wohnraum der großen Familien sind zumeist große Anwesen welche den Charakter der Familie widerspiegeln, diese sind meist höher gelegen um das umliegende Land zu überblicken. Die Familie Rabenhaupt bildet als Militärfamilie eine Ausnahme mit einer großen Burg.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.